100
100



100

  Startseite
    BlogInfo
    Fun/Art/Humor
    NBC
    Philosophie
    Private
    Quote of the Day
    Work
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/ha115volt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Defibrillation

Nachdem ich gestern mit Entsetzen festgestellt habe, dass ich seit fast einem Jahr nichts mehr gebloggt habe und wieviele interessante Details meines Lebens dadurch für immer in Vergessenheit geraten werden, habe ich den Entschlussgefasst, das Blog zu Reanimieren.

Mal sehen ob es bei dem guten Vorsatz bleibt oder ob ich es schaffe auch Taten folgen zu lassen.

Am meisten demotiviert mich die Tatsache das die ganzen schönen Bilder von meinem alten Webspace weg sind und das ich die Bilder trotz eines Backups nicht mehr auffinden kann.

Ansonsten geb ich einfach mal Lee die Schuld.
A) führt der Sack sein Blog nicht mehr weiter
B) verspricht der seit Jahren ein funktionierendes HA-Blogsystem auf das ich dieses Blog eigentlich umziehen lassen wollte.

Naja sei es drum, hoffen wir das ich mich genug Motivieren kann ein paar gute Artikel zu schreiben.
20.2.07 08:37


Letztes WE

Letztes Wochende (es war ein langes wegen Rosenmontag) tobte der Karneval in Düsseldorf und ich kann Freudig berichten das ich davon NICHTS mitbekommen hab, wenn man es genau überlegt ist es wirklich erschreckend und grenzt an ein wunder.

Und das obwohl wir "aus" waren.

Das Wochenende starte beschissen. Freitag abend sass ich allein zu Hause, während sanni mit ihren Freunden feiern war (sie hätte mich mitgenommen, aber ich wollte nicht *g* nur damit ihr keinen flaschen Eindruck von meinem Schatz bekommt).
Ich sitz zu hause, hatte gerade Pizza bestellt und mich auf einen längeren MapleStory-Abend eingerichtet. Da klingelt mein Telefon.
Am anderen ende meldet sich mein Vorgesetzter (ich gucke auf mein Uhr, ja tatsächlich es war 20:45). Er erklärt mir das ein Skript was ich geschrieben hätte nicht laufen würde und das ich ganz dringend mit einem Kollegen (der sollte am Dienstag darauf unsere Software in einer unsererer Zweigstellen schulen) anrufen um zu klären wie wir vorgehen.
Ich rufe also besagten Kollegen an und stelle fest das ich dem verständlicherweise langsam verzweifelnden Mann nicht helfen kann (wie auch ich kann ohne Datenbank zugriff ja nicht erraten was passiert ist). Ich hörte zwar der Beschreibung des Fehlers schon an, das das Problem NICHTS mit mir und meinem Skript zu tun hatte, willigte aber ein am nächten Tag (SAMSTAG!!!!) vorbei zu kommen.

So ging ich also Samstag früh arbeiten (es waren nur 2,5 Stunden aber Trotzdem war der Tag irgendwie gelaufen).

Samstag abend wollten wir Franzi und Flo zu uns einladen, bzw. eigentlich hatten die sich irgendwann mal selbst eingeladen, aber es dann wieder vergessen. Als wir sie erreichten war es schon zu spät. naja.

Montag wollten wir eigentlich gemeinsam (sanni, daniel, lee, ich (sony musste arbeiten)) den Rosenmontagszug ansehen. Ich mache mir erklärter weise nichts aus karneval sah aber eine gute gelegenheit den übrig gebliebenen Alk von sannis Geburtstag zu vernichten. Aber es sollte anders kommen. GANZ ANDERS.

Sonntag sassen Sanni und ich vor unseren Rechnern (wir haben jetzt 2 (ich hab ne alte Krücke aufgemotzt) und DSL!!!!) da kam Sanni auf die Gloreicheidee doch mal wieder einen Cocktail trinken zu gehen.

*Seufz* was soll ich sagen, die anderen waren sofort dafür und das Verhängniss nahm seinen Lauf.

(Mal wieder) ging es in Mojitos, eine eigentlich viel zu teuere und von der auswahl auch nicht gerade gute Cocktailbar neben dem UCI im Hafen.

Das schlimme an dieser Bar ist die Happy Hour (es versteht sich von selbst das wir nur zur Happy Hour da sind).
Sonntags geht die happy hour von 18-20 Uhr. Es läuft da so, wenn jeder am Tisch einen Cocktail besteht, bekommt jeder einen zweiten Cocktail (den gleichen wie bestellt) gratis dazu.

Wir traffen uns um 19 Uhr und zogen den ersten Cocktail (dann kam der 2. Gratis cocktail und man kam (wie immer) auf die glorreiche idee doch noch einen 2. (also faktisch einen 3. und 4. vor ablauf der Happy Hour zu bestellen).
Wir orderten also die Karte (obwohl wir den gratis Cocktail noch nichtmal leer hatten) und plazierten bei der sichtlich iritierten und um unsere konstitution besorgten, aber freundlichen Bedienung eine 2. Bestellung. Diesmal bestellten wir Männer und einen Zombie Overproof (dem einzigen Cocktail dort mit ordentlich wummms) (Rum+Rum+Rum+Rum+70%iger Rum + Maraqujasaft). Eigentlich sind wir ja sehr trinkfest, aber diese 6 Zombies, von denen die Frauen noch die hälfte mit weggezogen haben haben uns irgendwie den Rest gegeben.

Während der Endphase nahm das Schicksal seinen Lauf, wir sahen den Hammer-Karnevalswagen nach Hamm einfahren und wussten sofort heute ist Tanztee (eine regelmässig in Hamm stattfindende Sauforgie auf der wir als jugendlich (15-16 häufig waren)) Sofort fassten wir den entschluss dahin zu gehen.

Der Weg gestalltete sich als schwierig weil lee und sony bereits derbe drauf waren. Andauernd rannten die beiden kichernd weg und wir mussten sie wie eine herde kühe ins Dorf treiben. Sanni und Daniel schienen noch halbwegs herr ihrere Sinne zu sein, obwohl ich selbst nicht mehr ganz fit war ;-)

Das Daniel zu besorgt um Sony war hat verhindert das wir dort völlig versackt sind.

Lee ist dann noch total ausgetickt und hat sanni beschimpft und ist anschliessend, rené und marc revival mässig über die Strassen geflizt bis wir ihn schliesslich aus den augen verloren hatten.

Naja Montag hatte dann keiner mehr bock auf alk und somit auch nicht auf den Zug.
1.3.06 16:23


Bin ich wirklich schon so alt?

Diese Frage stelle ich mir immer wieder, wenn ich in eine Diskussion über Videospiele gerate (wie gerade mit Lee).

Wie ein alter Großvater heule ich den alten Zeiten hinterher. Ist es eigentlich nur mein Eindruck und Teil der Normalen "Früher-War-Alles-Besser"-Mentalität die jeden einmal überkommt, oder waren die Spiele früher wirklich besser.

Videospiele begleiten mich fast mein ganzes Leben. Ich bin nicht nur Leidenschaftlicher Spieler, sonder versuche mich immer wieder (mit mässigem Erfolg) an der Entwicklung eines Spiel.

Gamedevelopement ist die Königsdisziplin der Programmierung und verlangt einem in allem Bereichen Höchstleistungen ab. Deswegen habe ich den größten Respekt vor Firmen und Leuten die Spiele entwickeln und publishen.

Aber in Letzter Zeit kommt irgendwie nur noch Scheisse auf den Markt.

Jahrzehnte lang haben uns die Spieleindustrie und die Medien eingeredet, das mit besseren technischen Möglichkeiten auch immer bessere Spiele auf den Markt kommen werden.
Aus meiner Sicht ist das gegenteil der Fall, früher war man aufgrund der eingeschränkten Technik gezwungen den Käufer mit etwas zu Überzeugen das sich wohl am besten mit dem Wort GamePlay umschreiben lässt (Ich erspare mir an dieser Stelle eine nähere erläuterung des Begriffes, weil es sehr schwer zu umschreiben ist, ich glaube aber jeder der mal ein Spiel gespielt hat weiss was ich damit meine. Das ist das was von einem Spiel übrig bleibt wenn man Grafik und Sound subtrahiert und das ist bei den meisten modernen Spielen NULL).
Heute wird man nur mit immer besserere Grafik und neuerere Suroundsound geködert, das Konzept bleibt immer gleich und anscheinend beliebig austauschbar.

So kommt es das Half Life als Innovation gefeiert wird, weil der Shooter eine Hintergrund geschichte besitzt, TOLL!

Liegt es daran das bereits alle guten Konzepte erfunden wurden, und das es nun bestenfalls noch crossovers als Inovation gibt, ich weiss es nicht.

Es erscheinen nur noch endlose Fortsetzungen, mal offen mal verdeckt (neuer name fürs alte Konzept) es wird kopiert, kopiert, kopiert.
Es spricht nichts gegen das "kopieren und remixen" guter ideen, aber wenn ohne sinn und verstand ALLES kopiert wird ohne den geringsten Funken an neuen Ideen könnte ich kotzen.
Auch gegen Fortsetzungen habe ich nicht, wenn das Ursprungskonzept es wert war und die neuere Technik eine Fortsetzung rechtfertigt.


Früher gab es noch häufig Meilensteine in der Spieleindustrie: die ersten Adventure, Worms, North and South, die ersten Echtzeitstrategiespiele (da hat man technik mal für neue Konzepte eingesetzt nicht nur für schöner grafik), Starcraft mit 3 statt nur 2 Parteien.

Die ganze Branche wirkt ausgebrannt und am Boden, eine riesige glänzende PR-Fassade mit NICHTS dahinter.

Ich kann die Argumente verstehen, ein Spiel kostet mehrere Millionen in der Entwicklung und man will nicht riskieren das es Floppt. Deswegen bringt man Lieber den 10000000000000ten EgoShooter raus als ein neues Konzept aufzugreifen.
Das find ich schade aber nachvollziehbar.

Was ich hingegen nicht nachvollziehen kann ist das wenn man sich denn dann mal getraut hat und was anderes/neues gemacht hat und es auch noch funktioniert (Siedler, Worms etc.) warum man dann bei den Fortsetzungen immer mehr zum Mainstream zurücktendiert?!
Ich meine es ist ja schön das man versucht die Konzepte zu variieren, aber warum richtung Mainstream, warum nicht etwas mehr wagen, wenn es den Kunden beim letzten mal gut gefallen hat?

Ich könnte mich jetzt noch über das 2D 3D Thema auslassen, aber ich glaube dem witme ich irgendwann mal einen exta Artikel.
1.3.06 15:51


Letztes WE

Das WE war irgendwie wieder komplett vergammelt.

Freitag:
Gepuzzlelt (schreibt man das so????)

Samstag:
Gepuzzlelt (schreibt man das so????)
Shopping (Kleidung)
Gepuzzlelt (schreibt man das so????)
Shopping (Lebensmittel)
Gepuzzlelt (schreibt man das so????)

Sonntag:
Gepuzzlelt (schreibt man das so????)
Besuch von Sannis Vater in Hagen
Gepuzzlelt (schreibt man das so????)

@Puzzles: Sandra und ich dachten uns es w?re ein guter Zeitvertreib zusammen was zu Puzzlen. Also kauften wir uns eins und puzzleten. Dann dachten wir uns eine gr??ere Komposition aus 2 Puzzeln aus und es ist die h?lle. Aber irgendwie machen wir trotzdem weiter. Nach dem Puzzle-Marathon haben wir endlich 1 von 2 Puzzlen fertig.
Ich werde ein Foto providen wenn das gesamtprojekt abgeschlossen ist.

@Hagen: Nach 3 Jahren Beziehung habe ich endlich mal meinen Schwiegervater und die Halbschwester meiner Freundin getroffen. Leider lebt er in Hagen, der mit ABSTAND ASOZIALSTEN STADT DER WELT.
Das ?bertrifft selbst Iserlohn, Duisburg und das b?se Wort mit K.

Schon im BahnhofsMcD (das ?brigens keine eigene Toilette hat, stattdessen muss man das Bahnhofsklo benutzen, dort zahlt man 50c f?r ein Trainspotting-m?ssiges Scheissloch, was aussieht als h?tte man ne Bombe drin gez?ndet) sahen wir 2 Omas die meinsam Pils aus einer Bierdose tranken (stilecht mit McDStrohalmen).
Die ganze Stadt ist total heruntergekommen und wird von lauter Primaten bev?lkert.
Fazit: 2 Stunden hinfahrt, 5 Stunden aufenthalt, 2 Stunden Flucht (nachdem wir den RE um 1min verpasst haben durften wir mit der S-Bahn zur?cktuckern).

Alles in allem wieder ein tolles WE
30.1.06 17:18


Mein Schatz ist kein Teen mehr

wird zeit mir ein j?ngese Modell zu suchen.. MUHAHAHA

Scherz beiseite. Sanni ist seit Do 20. Herzlichen Gl?ckwunsch auch nochmal an dieser Stelle.

Zur Feier des Tages hatte ich mir einen halben Tag frei genommen und wollte sie von der Berufsschule abholen.

Leider musste ich feststellen das sich die Blumenh?ndler der Stadt eine ?pige Mittgaspause von 2 Stunden g?nnen.

Naja es war trotzdem noch ein sch?ner Tag
30.1.06 17:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung