100
100



100

  Startseite
    BlogInfo
    Fun/Art/Humor
    NBC
    Philosophie
    Private
    Quote of the Day
    Work
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/ha115volt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bin ich wirklich schon so alt?

Diese Frage stelle ich mir immer wieder, wenn ich in eine Diskussion über Videospiele gerate (wie gerade mit Lee).

Wie ein alter Großvater heule ich den alten Zeiten hinterher. Ist es eigentlich nur mein Eindruck und Teil der Normalen "Früher-War-Alles-Besser"-Mentalität die jeden einmal überkommt, oder waren die Spiele früher wirklich besser.

Videospiele begleiten mich fast mein ganzes Leben. Ich bin nicht nur Leidenschaftlicher Spieler, sonder versuche mich immer wieder (mit mässigem Erfolg) an der Entwicklung eines Spiel.

Gamedevelopement ist die Königsdisziplin der Programmierung und verlangt einem in allem Bereichen Höchstleistungen ab. Deswegen habe ich den größten Respekt vor Firmen und Leuten die Spiele entwickeln und publishen.

Aber in Letzter Zeit kommt irgendwie nur noch Scheisse auf den Markt.

Jahrzehnte lang haben uns die Spieleindustrie und die Medien eingeredet, das mit besseren technischen Möglichkeiten auch immer bessere Spiele auf den Markt kommen werden.
Aus meiner Sicht ist das gegenteil der Fall, früher war man aufgrund der eingeschränkten Technik gezwungen den Käufer mit etwas zu Überzeugen das sich wohl am besten mit dem Wort GamePlay umschreiben lässt (Ich erspare mir an dieser Stelle eine nähere erläuterung des Begriffes, weil es sehr schwer zu umschreiben ist, ich glaube aber jeder der mal ein Spiel gespielt hat weiss was ich damit meine. Das ist das was von einem Spiel übrig bleibt wenn man Grafik und Sound subtrahiert und das ist bei den meisten modernen Spielen NULL).
Heute wird man nur mit immer besserere Grafik und neuerere Suroundsound geködert, das Konzept bleibt immer gleich und anscheinend beliebig austauschbar.

So kommt es das Half Life als Innovation gefeiert wird, weil der Shooter eine Hintergrund geschichte besitzt, TOLL!

Liegt es daran das bereits alle guten Konzepte erfunden wurden, und das es nun bestenfalls noch crossovers als Inovation gibt, ich weiss es nicht.

Es erscheinen nur noch endlose Fortsetzungen, mal offen mal verdeckt (neuer name fürs alte Konzept) es wird kopiert, kopiert, kopiert.
Es spricht nichts gegen das "kopieren und remixen" guter ideen, aber wenn ohne sinn und verstand ALLES kopiert wird ohne den geringsten Funken an neuen Ideen könnte ich kotzen.
Auch gegen Fortsetzungen habe ich nicht, wenn das Ursprungskonzept es wert war und die neuere Technik eine Fortsetzung rechtfertigt.


Früher gab es noch häufig Meilensteine in der Spieleindustrie: die ersten Adventure, Worms, North and South, die ersten Echtzeitstrategiespiele (da hat man technik mal für neue Konzepte eingesetzt nicht nur für schöner grafik), Starcraft mit 3 statt nur 2 Parteien.

Die ganze Branche wirkt ausgebrannt und am Boden, eine riesige glänzende PR-Fassade mit NICHTS dahinter.

Ich kann die Argumente verstehen, ein Spiel kostet mehrere Millionen in der Entwicklung und man will nicht riskieren das es Floppt. Deswegen bringt man Lieber den 10000000000000ten EgoShooter raus als ein neues Konzept aufzugreifen.
Das find ich schade aber nachvollziehbar.

Was ich hingegen nicht nachvollziehen kann ist das wenn man sich denn dann mal getraut hat und was anderes/neues gemacht hat und es auch noch funktioniert (Siedler, Worms etc.) warum man dann bei den Fortsetzungen immer mehr zum Mainstream zurücktendiert?!
Ich meine es ist ja schön das man versucht die Konzepte zu variieren, aber warum richtung Mainstream, warum nicht etwas mehr wagen, wenn es den Kunden beim letzten mal gut gefallen hat?

Ich könnte mich jetzt noch über das 2D 3D Thema auslassen, aber ich glaube dem witme ich irgendwann mal einen exta Artikel.
1.3.06 15:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung